Bewertungskriterien für Hausarbeiten

 Die Bewertungskriterien beziehen sich auf Hausarbeiten, die als Literaturarbeiten angelegt sind. Einige Kriterien müssen daher für andere Formen von Hausarbeiten modifizert werden.

Komponente Exzellent Mittelmäßig Nicht aureichend
Eigenleistung Der Text zeigt kritisches Nachdenken und Reflektieren über das Gelesene und Gelernte Nur an einigen Textstellen wird kritisches Nachdenken und Reflektieren über das Gelesene und Gelernte gezeigt Das Gelesene oder Gelernte wird nur unreflektiert wiedergegeben
Forschung Es wird durchgängig Bezug auf externe Quellen genommen,  diese werden korrekt und überprüfbar zitiert. Weblinks sind korrekt angegeben. Eigene Überlegungen werden argumentativ klar und logisch nachvollziehbar aufgebaut. Es wird nur wenig Bezug auf externe Quellen genommen, diese werden korrekt und überprüfbar zitiert. Weblinks sind korrekt angegeben. Eigene Überlegungen werden argumentativ klar und nachvollziehbar aufgebaut. Beiträge haben keinen Bezug zu externen Quellen. Zitierweise ist nicht korrekt und überprüfbar. Eigene Überlegungen sind nicht nachvollziehbar oder unschlüssig. Verwendete Quellen sind nicht vollständig genannt (Plagiat).
Schreibweise Es wird durchgängig klar und verständlich geschrieben. Grammatik und Rechtschreibung sind weitgehend korrekt. Das Layout ist funktionell und konsistent gestaltet. Nicht alles ist klar und verständlich geschrieben. Grammatik und Rechtschreibung sind stellenweise fehlerhaft. Das Layout ist konsistent gestaltet. Die Schreibweise ist oft nicht verständlich. Grammatik und Rechtschreibung sind vorwiegend fehlerhaft.
Das Layout ist nicht konsistent.
Motivation
Die Relevanz der Fragestellung wird gut herausgearbeitet und schlüssig argumentiert. Die Fragestellung wird eingeführt, die Relevanz aber kaum begründet. Die Fragestellung erscheint unmotiviert, die Relevanz ist nicht begründet.
Herausarbeitung der Fragestellung
Der Leser wird zur Fragestellung hingeführt. Die Fragestellung wird klar formuliert und deutlich abgegrenzt. Der Leser wird unvermittelt zur Fragestellung geführt,
die Fragestellung ist nicht präzise formuliert und offen gehalten.
Es wird nicht zur Fragestellung hingeführt. Die Fragestellung ist unklar oder wird, wenn überhaupt, nur vage formuliert.
Literaturrecherche
Abhängig von der Fragestellung wurde gezielt in geeigneten Medien gesucht. Es wurden die relevanten Datenbanken verwendet. Die Suche und ihre Ergebnisse sind klar beschrieben und nachvollziehbar. Ein- und Ausschlusskriterien sind beschrieben. Wissenschaftliche Quellen/Primärliteratur wurden bevorzugt. Relevante Quellen wurden gefunden. Es wurde in irgendwelchen Datenbanken gesucht (oder gegoogelt). Die Darstellung der Vorgehensweise und der Ergebnisse ist lückenhaft und nur teilweise nachvollziehbar. Einschluss- bzw. Ausschlusskriterien sind nicht vollständig nachvollziehbar. Nur wenige relevante Quellen wurden gefunden. Es wurde nicht ausreichend recherchiert. Die Vorgehensweise und die gefundenen Ergebnisse sowie die Ein- und Ausschlusskriterien sind nicht nachvollziehbar. Es wurden kaum relevante Quellen gefunden.
Darstellung der Ergebnisse
Die Darstellung der Ergebnisse der Fragestellung erfolgt klar, systematisch und präzise.
Sie ist übersichtlich und nachvollziehbar.
Die Darstellung der Ergebnisse der Fragestellung ist an einigen Stellen unsystematisch und nur schwer  nachvollziehbar. Die Darstellung der Ergebnisse ist generell unsystematisch und schwer oder nicht nachvollziehbar.
Diskussion und Schlussfolgerung
Die Ergebnisse werden in Bezug auf ihre Bedeutung und Aussagekraft kritisch reflektierend untersucht. Mögliche Einflüsse der Vorgehensweise werden kritisch hinterfragt. Die Schlussfolgerung ist klar und prägnant formuliert. Die Ergebnisse werden in Bezug auf ihre Bedeutung und Aussagekraft an einigen Stellen kritisch reflektierend untersucht. Mögliche Einflüsse der Vorgehensweise werden stellenweise kritisch hinterfragt. Eine Schlussfolgerung ist formuliert. Die Ergebnisse werden nur formuliert, aber nicht kritisch hinterfragt. Auf mögliche Einflüsse der Vorgehensweise wird nicht eingegangen. Eine Schlussfolgerung ist nicht formuliert.
Logische Abfolge
Die Arbeit ist logisch aufgebaut und folgt der  Fragestellung. Jeder Abschnitt baut auf den vorangegangenen auf. Die Fragestellung zieht sich als "roter Faden" durch die Arbeit. Auf nicht zur Fragestellung beitragende Aspekte wurde verzichtet. Die Arbeit ist logisch aufgebaut und folgt vorwiegend der Fragestellung. Der Aufbau ist vorwiegend nachvollziehbar. Meist ist die Fragestellung als "roter Faden" erkennbar. Einige Abschnitte haben wenig Bezug auf Fragestellung. Der Aufbau der Arbeit ist nicht nachvollziehbar. Die Bedeutung der Abschnitte bei der Lösung der Fragestellung ist oft nicht ersichtlich. Mehrere Abschnitte sind in Bezug auf die Fragestellung überflüssig.

 

tags:

Language:

Creative Commons License
All content on the site authored by Ulrich Schrader is licensed under a Creative Commons-License. Other licenses may apply for other authors.
Creative Commons explained

User login